La Escuela de la Sorrueda
La Escuela de la Sorrueda

Landhaus La Escuela de la Sorrueda

Die Schule von La Sorrueda (la Escuela), unter diesem Namen kennen die Dorfbewohner die Unterkunft, weil das Haus als Dorfschule genutzt wurde, in die die Bewohner dieser kleinen Ortschaft in der Gemeinde Santa Lucía bis zum Ende der sechziger Jahre zur Schule gingen.
Der traditionelle kanarische Baustil schafft es, dass im Haus stabile Temperaturen herrschen, kühl im Sommer und warm im Winter. In Bezug auf die Aufteilung konzentrieren sich die meistbenutzten Dienstleistungen auf die weitläufigeren Räume der Unterkunft. Bei der Innenausstattung wurde auf die natürliche Beleuchtung und harmonische Kombination der Einrichtung geachtet, um unseren Gästen einen warmen und einladenden Platz zu bieten.
Die Unterkunft über ein System zum Wassersparen, Gewinnung von Warmwasser durch Solarzellen, selektive Müllabfuhr und Reduzierung des Energieverbrauchs durch innovative Systeme, die zur Erhaltung der Umwelt beitragen.
Die freundliche und herzliche Wesensart der Bewohner von Santa Lucía ist immer spürbar, wenn man mit ihnen zusammentrifft, denn sie sind immer hilfsbereit und haben einen Moment Zeit für ein Gespräch mit allen Freunden, die sie besuchen.

Aufteilung

Beim Betreten des Hauses gelangen Sie in die 1. Etage, wo Sie das Schlafzimmer (Ehebett 150x190 cm) und ein WC. Eine Treppe führt Sie in den Flur im 2. Stock, von dort aus können Sie die Terasse im Hinterbereich des Hauses betreten, welche Ihnen den Rücken und die Beine massieren, verfügt oder aber auf einen kleinen Platz die Morgensonne bzw. ein paar Schattenstunden am Nachmittag geniessen. Ausserdem befindet sich in der 2. Etage der Gemeinschaftsbereich mit Wohnzimmer, Esszimmer und Küche, von wo aus sie auf die Vorderterasse gelangen (mit Schatten am Morgen und Sonne am Nachmittag), diese besitzt einen Esstisch und einen Grillplatz mit Blick auf den Parkplatz und der majestetischen Bergwand des Amurga. Das Wohnzimmer ist des Weiteren mit dem Badezimmer mit 170x70 cm grosser Badewanne und einem Schlafzimmer mit zwei Einzelbetten von 90x180 cm Grösse verbunden.

Beschreibung

Das Haus befindet sich mitten in einem Palmenhain, neben dem Stausee Tirajana, in einer Landschaft voller Kontraste mit der für trockene Gebiete eigenen Vegetation und einer Vielzahl von Vögeln, die mit ihrem Gesang für Stimmung am Ort sorgen. Die Landschaft mit ihren sanften Wellen lädt zu einer Wanderung über die Wege zu verschiedenen Orte ein, ohne dass man dazu in einer besonders guten körperlichen Form sein muss. In der Nähe befindet sich eines der besten Gebiete zum Bergsteigen auf der Insel, und die Nähe zum Meer bietet verschiedene Freizeitaktivitäten wie Angeln, Windsurfen oder Tauchen. Es gibt auch Routen für Mountainbike-, Radsport- und Geländefahrzeugbegeisterte. Auskünfte über Freizeitaktivitäten, die man in Tirajana und auf Gran Canaria ausüben kann.
An diesem wundervollen Ort lebten einst schon die Ureinwohner; davon gibt es heute noch Überreste in der Ureinwohnersiedlung von Ansite, einem bekannten Ort, denn dies war bei der Eroberung von Gran Canaria der letzte Ort der alten Bewohner auf der Insel. Im Dorf ist das Museum Hao, wo man verschiedene Fundstücke von diesem Ort und der Umgebung besichtigen kann. Verschiedene Kunsthandwerker bieten ihre Produkte aus Keramik, Palmenblättern und Webstoffen an und jeden Sonntag findet ein Bauernmarkt statt, auf dem man verschiedene Produkte direkt von den Bauern kaufen kann.
Im Tal von Tirajana im Südwesten der Insel scheint die Sonne das ganze Jahr über. Die guten Verkehrsverbindungen garantieren dafür, dass alle Dienstleistungen, die sie benötigen könnten, in der Nähe sind, wobei es ein strategischer Knotenpunkt für die Verbindung mit dem Rest der Insel ist und um diesen Miniaturkontinent kennen zu lernen.
Die charakteristische trockene Landschaft zusammen mit dem Grün der Palmen und den einheimischen Flora und Fauna, die von der berühmten kanarischen Eidechse und der Vielzahl an Vögeln beherrscht werden, gestalten die Tage mit ihrem Gesang harmonisch.

Lage

Das Haus befindet sich mitten in einem Palmenhain, neben dem Stausee Tirajana, in einer Landschaft voller Kontraste mit der für trockene Gebiete eigenen Vegetation und einer Vielzahl von Vögeln, die mit ihrem Gesang für Stimmung am Ort sorgen. Die Landschaft mit ihren sanften Wellen lädt zu einer Wanderung über die Wege zu verschiedenen Orte ein, ohne dass man dazu in einer besonders guten körperlichen Form sein muss. In der Nähe befindet sich eines der besten Gebiete zum Bergsteigen auf der Insel, und die Nähe zum Meer bietet verschiedene Freizeitaktivitäten wie Angeln, Windsurfen oder Tauchen. Es gibt auch Routen für Mountainbike-, Radsport- und Geländefahrzeugbegeisterte. Auskünfte über Freizeitaktivitäten, die man in Tirajana und auf Gran Canaria ausüben kann. 
An diesem wundervollen Ort lebten einst schon die Ureinwohner; davon gibt es heute noch Überreste in der Ureinwohnersiedlung von Ansite, einem bekannten Ort, denn dies war bei der Eroberung von Gran Canaria der letzte Ort der alten Bewohner auf der Insel. Im Dorf ist das Museum Hao, wo man verschiedene Fundstücke von diesem Ort und der Umgebung besichtigen kann. Verschiedene Kunsthandwerker bieten ihre Produkte aus Keramik, Palmenblättern und Webstoffen an und jeden Sonntag findet ein Bauernmarkt statt, auf dem man verschiedene Produkte direkt von den Bauern kaufen kann. 
Im Tal von Tirajana im Südwesten der Insel scheint die Sonne das ganze Jahr über. Die guten Verkehrsverbindungen garantieren dafür, dass alle Dienstleistungen, die sie benötigen könnten, in der Nähe sind, wobei es ein strategischer Knotenpunkt für die Verbindung mit dem Rest der Insel ist und um diesen Miniaturkontinent kennen zu lernen. 
Die charakteristische trockene Landschaft zusammen mit dem Grün der Palmen und den einheimischen Flora und Fauna, die von der berühmten kanarischen Eidechse und der Vielzahl an Vögeln beherrscht werden, gestalten die Tage mit ihrem Gesang harmonisch.

Online-Buchung